ACRE 2

Aus Echo12 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Funkanleitung für Advanced Combat Radio Environment v2 für ArmA III

Gültig für Version: v2.5.0.969

Acre2 logo.jpg

Die Infantrie- Funkgeräte

Draufsicht AN/PMC-343

AN/PMC-343

Das Funkgerät AN/PMC-343 oder kurz einfach nur 343er genannt, wird als Gruppenfunkgerät genutzt. Es ermöglicht die interne Gruppenkommunikation zwischen den einzelnen Mitgliedern.

Es stehen insgesamt 15 Funkkanäle in 16 Blöcken zur Verfügung, welche fest eingestellt sind und somit keine Veränderung der Frequenz erlauben. Es ist ebenfalls nicht möglich, mit anderen Funkgeräten auf die Kanäle des AN/PMC-343 zuzugreifen.

Die Funkleistung ist auf 100mW begrenzt. Somit erreicht man in Städten eine Reichweite von ca. 400m und auf freiem Feld ca. 800m in Abhängigkeit der Bebauung und des Geländes.

Entwickler Wiki AN/PMC-343

Draufsicht AN/PMC-148

AN/PRC-148

Den FTL´s und SQL´s, sowie exponierten Einheiten, wie z.B. Scharfschützenteams etc., steht das AN/PRC-148 Funkgerät zur Verfügung. Dieses Funkgerät beinhaltet 99 vorgefertigte Kanäle, wobei hier jeder Kanal mit einer eigenen Frequenzen belegt werden kann. Ebenso lässt sich das Funkgerät als Lautsprecher verwenden, sodass andere Mitspieler die Funksprüche mithören können. Funkkanäle können außerdem mit eigenen Namen versehen werden, damit eine Unterscheidung bei mehreren Funkgeräten mit verschiedenen Kanälen stattfinden kann.

Die Leistung des Funkgerätes kann von 1W bis auf 5W eingestellt werden. Daraus ergibt sich in Städten eine Reichweite von ca. 3-5km und auf freiem Feld ca. 5-7km in Abhängigkeit der Bebauung und des Geländes.

Entwickler Wiki AN/PRC-148

Draufsicht AN/PMC-152

AN/PRC-152

Das Funkgerät AN/PRC-152 bildet das Equivalent zum AN/PRC-148. Die Menüführung ist ein wenig anders gestaltet, die Funktionen und Reichweiten sind jedoch identisch.

Entwickler Wiki AN/PRC-152

Draufsicht AN/PMC-117F

AN/PRC-117F

Für größere Reichweiten wurde das AN/PRC-117F entwickelt. Hierbei handelt es sich um ein Rucksack-Funkgerät, welches die Kommunikation über weite Distanzen ermöglicht. Von der Menüführung ähnelt es dem AN/PRC-152 Funkgerät. Auch hier finden sich 99 voreingestellte Kanäle, welche ebenfalls mit eigenen Frequenzen und Namen versehen werden können.

Die Leistung kann von 1W bis auf 20W eingestellt werden. Daraus ergibt sich in Städten eine Reichweite von ca. 10-20km und auf freiem Feld ist die Erdkrümmung die Limitierung in Abhängigkeit der Bebauung und des Geländes. Große Bergformationen können hier die Reichweite stark einschränken.

Entwickler Wiki AN/PRC-117F

Draufsicht AN/PMC-77

AN/PRC-77

Das AN/PRC-77 ist ein Funkgerät der ersten Generation und beinhaltet kein digitales Interface. Es arbeitet auf einem Frequenzband von 30-52MHz und 53-75MHz. Dieser Bereich wird über einen Schalter eingestellt und die genaue Frequenz wird dann per Hand gewählt.

Die maximale Leistung beträgt 4W und kann nicht verändert werden. Daraus ergibt sich in Städten eine Reichweite von ca. 1-3km und auf freiem Feld ca. 3-5km in Abhängigkeit der Bebauung und des Geländes.

Entwickler Wiki AN/PRC-77

Draufsicht SEM 52 SL

SEM 52 SL

Das Funkgerät SEM 52 SL (Sender Empfänder Mobil) wird als Gruppenfunkgerät bei der Bundeswehr genutzt. Es ermöglicht die interne Gruppenkommunikation zwischen den einzelnen Mitgliedern.

DasSEM 52 SL verfügt über 12 + 1 (Kanal H) programmierbare Kanalvoreinstellungen.

Die Funkleistung ist auf 1W begrenzt. Somit erreicht man in Städten eine Reichweite von ca. 500m und auf freiem Feld ca. 1000m in Abhängigkeit der Bebauung und des Geländes.


Entwickler Wiki SEM 52 SL

Draufsicht SEM 70

SEM 70

Das Funkgerät SEM 70 (Sender / Empfänger, mobil SEM 70) ist ein Rucksack Funkgerät für militärische Zwecke in der Bundeswehr. Es wurde 1984 herausgegeben. Als modernes Funkgerät kann es Sprache und Daten übertragen. Das Frequenzband liegt zwischen 30 und 79,975 MHz. Der Kanalabstand beträgt standardmäßig 25 KHz. Es verfügt über einen manuellen Kanal (Handwahl (HW)) und einen automatischen Kanalwahlmodus (AKW).

Die Leistung des Funkgerätes kann von 0,4W bis auf 4W eingestellt werden. Daraus ergibt sich in Städten eine Reichweite von ca. 3-5km und auf freiem Feld ca. 5-7km in Abhängigkeit der Bebauung und des Geländes.


Entwickler Wiki SEM 70

Die Fahrzeug- Funkgeräte

AN/VRC 110

Ermöglicht die Befestigung eines AN/PRC 152 Funkgerätes mit einer Sendeleistung von 5W bis 50W.

AN/VRC 103

Ermöglicht die Befestigung eines AN/PRC 117F Funkgerätes mit einer Sendeleistung von 20W bis 50W.

AN/VRC 111

Ermöglicht die Befestigung eines AN/PRC 148 Funkgerätes mit einer Sendeleistung von 5W bis 20W.

SEM 90

Ermöglicht die Befestigung eines SEM 70 Funkgerätes mit einer Sendeleistung von 4W bis 40W.

Lautstärkeregelung

ACRE2 verfügt über einen eingebauten direkten Sprachregler, mit dem bestimmt werden kann, wie weit die Stimme in direkter Sprache reichen soll. Das System hat fünf Zustände und startet standardmäßig im mittleren Zustand. (Default Key = TAB)

Lautstärke Einstellung laut hörbar leise hörbar kaum hörbar
1/5 1 m 2 m 13 m
2/5 3 m 15 m 55 m
3/5 8 m 30 m 100 m
4/5 12 m 45 m 145 m
5/5 15 m 55 m 195 m

Fahrzeugsprechanlage (Vehicle Intercom)

Sind Funkgeräte im Fahrzeug verbaut, so kann die Besatzung und die Passagiere Funksprüche des aktiven Funkgerätes mithören. Die Konfiguration des Funkgerätes ist jedoch der Fahrzeugbesatzung vorbehalten.

Infantrie Kommunikation (Infantry telephone)

Abgesessene Infanterie hat die Möglichkeit mit der Besatzung von Fahrzeugen zu kommunizieren, ohne das Fahrzeug zu betreten. Eine Interaktion mit dem Fahrzeug von außen über die ACE³- Funktion ist nötig und stellt eine Verbindung her. Bewegt sich Fahrzeug und/oder Spieler von einander weg, wird die Verbindung unterbrochen.


Externe Links für ACRE²

ACRE² Dokumentation

ACRE² Bugtracker

Installation Instruktionen

Social Media Facebook Link